Katechumenenunterricht

Aktuell

Herzliche Einladung zu den Gottesdienst am Sonntag, 24.3., um 9.30 Uhr in Schöller und um 11 Uhr in Gruiten mit Pastor Gerhardt!
 
* * *
 
Die Ehrenamtlichen der Kinder- und Jugendarbeit unserer Evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Gruiten-Schöller haben bei der Verleihung des "Jugendpreises des Vereins Benediktpreis von Mönchengladbach" den mit 750 Euro dotierten zweiten Platz gewonnen, nicht zuletzt für die Durchführung der Kinderfreizeiten in den Herbstferien.
 
* * *
 
Die nächste Kinderfreizeit soll vom 20.-27.10.2019 auf Schloss Martinfeld stattfinden. Nähere Informationen und Anmeldemöglichkeiten (ab 5.4.19) bald hier und im nächsten Gemeindebrief!
 
* * *
 
Konfirmanden denken Glauben - Auf ein Wort in der Rheinischen Post vom 1.3.19 von Pfarrer Hanno Nell

Frühere Katechumenen schrieben folgende Rede an die Menschheit:

 
Hört uns zu, ihr Menschen!
Sorgt dafür, dass es keinen Krieg mehr gibt.
Tut etwas dafür, dass es keine Kinderarbeit mehr gibt.
Kauft fair gehandelte Lebensmittel und andere Dinge.
Helft den Menschen und bekämpft sie nicht.
Spendet Geld, damit in armen Ländern Schulen gebaut werden können.
Schafft den Atomstrom ab. Niemand will neben dem Müll davon wohnen!
Hört auf, Wälder abzuholzen. Kauft keine Sachen aus Tropenholz!
Achtet mehr auf die Tiere und zerstört nicht ihren Lebensraum.
Hört auf, die Umwelt zu verschmutzen. Ihr müsst unbedingt den CO2-Ausstoß verringern.
Benzin sparen ist gut für die Umwelt und für den Geldbeutel!
Auch die Politiker sollen bitte mithelfen.
Wir bitten das auch im Namen Gottes!
 
 

Das erste Unterrichtsjahr des kirchlichen Unterrichts liegt in unserer Gemeinde Ende des dritten und Anfang des vierten Grundschuljahres (ungefähr von April bis Februar). Diese Umstellung gegenüber dem bisherigen zweijährigen Unterricht hat sich bewährt. Die Kinder sind in diesem Alter meist sehr an religiösen Themen interessiert und in der Lage, ihre Gedanken offen auszusprechen.

Insbesondere in unserer Gemeinde ist es von Vorteil, dass sich fast alle Kinder aus der Grundschule kennen. Sie sind es gewohnt, aufeinander Rücksicht zu nehmen.

Im Unterricht ist es uns besonders wichtig, die Glaubens- und Lebenserfahrungen der Kinder ernst zu nehmen. Mit Hilfe biblischer Texte will der Unterricht die Kinder befähigen, zu einer eigenen Glaubenssprache zu kommen.

Der Unterricht ist eingebettet in das Gemeindeleben durch die wöchentlichen Schulgottesdienste, Kindergottesdienste und Jugendgruppen.